Das einzige Kapital des Autors

Das einzige Kapital des Autors

Die Technik eines Blogs ist nicht wichtig

In seinem New Yorker Vortrag im Rahmen der O’Reilly Tools of Change for Publishing Conference unterstreicht der Marketingguru und Bestseller Autor Seth Godin, dass der Erfolg eines Blogs in der Architektur seiner Ideen besteht. Seine technische Performance ist zweitrangig.

Er zeigt uns Beispiele, wie er seine Bücher vermarktet – ohne sie zu vermarkten. Einfach nur, indem er Interessensgruppen mit guten Ideen begeistert. Und er weist darauf hin, dass die Hauptaufgabe eines Verlegers heute die Befähigung der Autoren ist, sich mit ihren Lesern auszutauschen.

Die zentralen Thesen zum virtuellen Marketing

Das Buch ist ein Souvenir, das an ein gutes Erlebnis erinnert. Man freut sich, es komplett zu besitzen. Es erinnert einen an eine Tagung, eine Persönlichkeit oder eine besondere Erkenntnis.

Das Interesse des Lesers ist die das einzige Kapital des Autors. Der Leser hat nicht die Inhalte zu akzeptieren, sondern die Inhalte werden für den Leser geschrieben.

Virtuelle Konversationen sind Marketing! Deine Fans unterhalten sich über dich und mit dir, weil du die richtigen Dinge schreibst.

Blogs funktionieren. Weil man durch Blogs mit anderen Menschen in Kontakt kommt!

Sehen Sie sich den kompletten Vortrag hier an:

Seth Godin über das Buchgeschäft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blog abonnieren

Tragen Sie sich hier für Updates ein ...

Sofortkontakt: hoffmann@publi4all.de