Onlinevermarktung von eBooks
Die drei goldenen Marketing-Regeln

Die Idee für Ihr eBook steht und nun fragen Sie sich, wie Sie es veröffentlichen können. Genügt eine PDF-Datei auf Ihrer Homepage? Sollten Sie es kostenlos vermarkten oder zu einem angemessenen Wert verkaufen? Was ist die beste Plattform für eine Veröffentlichung? Wenn Sie sich diese Fragen zu früh stellen, zäumen Sie vielleicht das Pferd von hinten auf.

Um Ihr eBook zu vermarkten, sollten Sie vorab einige entscheidende Fragen beantworten. Je genauer Sie dies tun, um so erfolgreicher wird die Onlinevermarktung Ihres eBooks sein. Und dies sind die entscheidenden W-Fragen:

 

Wer? Habe ich ein klares Bild von meinem Lieblingskunden?

Ich erlebe es immer wieder, dass Autoren deshalb scheitern, weil Sie sich die Frage der Fragen nicht beantworten können: Wer genau ist mein Lieblingskunde(-leser)? Um alle künftigen Maßnahmen planen und dann erfolgreich umsetzen zu können, mache ich mir also ein genaues Bild von meinem Lieblingskunden: Wie ist sein Äußeres, welche Körperhaltung nimmt er ein, wenn er mein Buch liest? Liest er das Buch am Computer während der Arbeitszeit oder im gemütlichen Sessel am e-Reader, womöglich bei einem Glas Wein? An welcher Stelle der Lektüre hellt sich sein Gesicht auf, weil ich ihm etwas ganz wichtiges vermittelt habe? Finden Sie selbst weitere Fragen,  die Ihnen helfen, sich ein ein gutes Bild von Ihrem Kunden zu machen! Und berichten Sie mir von Ihren Erfahrungen hier. 


Was… braucht mein Lieblingskunden,
das ich ihm bieten kann?

Stellen Sie sich bitte genau vor, im Zusammenhang mit welchen Abläufen mein Lieblingskunde Ihre Leistungen oder Produkte braucht. ist er in einer schwierigen Entscheidungsphase mit seinem Unternehmen und braucht Beratung? Oder ist sein junger Hund seit Monaten krank und die Tierärzte konnten ihm nicht helfen? Oder er findet, dass seine Abteilung/sein Unternehmen zu chaotisch und ineffektiv organisiert ist und ist auf der Suche nach Optimierung? Dies sind nur ein paar willkürliche Beispiele, die Ihnen zeigen: je spitzer Sie den Bedarf und die Sorgen Ihres Kunden kennen, um so besser können Sie Ihr Angebot platzieren.

 

Wie… will mein Kunde informiert werden?
Sucht er Infotainment oder harte Facts?

Mit dieser  Frage kommen Sie als Person ins Spiel. Durch der Beantwortung der ersten beiden Fragen nach dem Wer und dem Was ist Ihnen klar, welche Inhalte Sie Ihrem Kunden vermitteln werden. Und nun geht es um die Form. Wollen Sie als Mensch Ihren Kunden durch Geschichten aus Ihrem Berufsleben erreichen  oder eher mit nüchternen Fakten. Nun kommt die zwischenmenschliche Ebene ins Spiel. Mit Ihrem persönlichen Stil sorgen Sie nämlich dafür, dass Ihre Lieblingskunden auch von Ihnen begeistert sein werden.

Und alle Antworten auf diese Fragen sind nun die Basis für Ihre Onlinevermarktung. Wenn Sie bei der Entwicklung oder Umsetzung Ihrer Kampagne Unterstützung brauchen, bin ich sehr gerne für Sie da. Mailen Sie mich bitte an.

Blog abonnieren

Tragen Sie sich hier für Updates ein ...

Sofortkontakt: hoffmann@publi4all.de